|

Die perfekte Hochzeitsunterhaltung

24. Juli 2016 / Kommentare deaktiviert für Die perfekte Hochzeitsunterhaltung

hochzeitsunterhaltung

Der Tag der Hochzeit. Lange wird auf diesen Tag hingefiebert. Alles wird genauestens geplant und natürlich soll auch das Unterhaltungsprogramm perfekt sein. Ob man wirklich an alles gedacht hat, merkt man natürlich immer erst hinterher.
Daher möchte ich mit diesem Artikel ein paar Anregungen geben, die bei der Planung helfen können um die Gäste wunderbar zu unterhalten.

Band oder DJ?

Hochzeitsunterhaltung

Das ist natürlich eine Geschmacksfrage. Ich möchte an dieser Stelle daher nur ein paar Vor- und Nachteile aus meiner persönlichen Erfahrung wiedergeben.

Eine Band ist natürlich eine große Attraktion und kann eine ganz besondere Stimmung verbreiten. Hierbei sollte man sich aber immer vorher Demomaterial anhören und wenn möglich auch ansehen. Schließlich soll alles nicht nur gut klingen sondern die Künstler sollen auch sympathisch rüberkommen und zur Gesellschaft passen. Wer einfach nur tanzen will, ist mit einer Band sicherlich gut beraten. Für Hintergrundmusik z.B. während des Essens würde ich jedoch davon abraten. Ausserdem sollte man sich immer bewusst sein, daß eine Band z.B. mit 2-4 Mann auch schon ziemlich viel Platz benötigt.

Ein DJ wird da mit wesenlich weniger Platz auskommen und er hat einen entscheidenden Vorteil. Sein Musikrepertoire ist naturgemäß viel größer. So kann er viel individueller auf spontane Musikwünsche eingehen und die aktuelle Stimmung auf der Tanzfläche aufgreifen. Wen es nicht stört, dass die Musik aus der Konserve kommt, ist damit gut bedient. Hier hilft ein persönliches Vorgespräch auch enorm. So kann man dem DJ seine Vorstellungen möglichst genau erklären und man bekommt einen Eindruck von dessen Persönlichkeit. Ich habe hier schon wunderbare DJs erlebt, die immer das perfekte Stück ausgewählt haben, als auch unangenehme Selbstdarsteller, die durch unpassende Moderationen den Ablauf störten. 

Absolut empfehlen kann ich hier z.B. www.djs4events.de

Der Showact bzw. die professionelle Hochzeitsunterhaltung

Showact

Vielleicht soll es ja noch die besondere Attraktion geben. Einen Zauberkünstler, eine Sängerin, eine Tanzgruppe. Hiermit haben Sie auf jeden Fall die volle Aufmerksamkeit der Gäste sicher und der Abend wird bestimmt unvergesslich. Überlegen Sie sich hierzu wie groß die Gesellschaft und die Räumlichkeiten sind und was Ihnen persönlich gefällt. Wichtig ist, dass alle Gäste gut sehen können was passiert, damit sie voll dabei sind. Ein Problem, dass dabei oft besteht ist, das z.B. auf einer Bühne die jeweilige Attraktion stattfinden soll, die Zuschauer aber durch die Tanzfläche sehr weit vom Künstler entfernt sind. Somit ist es deutlich schwieriger, eine gute Beziehung zwischen Publikum und Künstler aufzubauen. Findet die Darbietung jedoch auf der Tanzfläche statt, ist die Sichtbarkeit für die hinteren Plätze möglicherweise nicht mehr gegeben. Wenn Sie eine solche Showeinlage planen, machen Sie sich mit den Räumlichkeiten genau vertraut und besprechen Sie mit dem Künstler genau, was Sie erwarten. Ein Profi wird auch mit solchen Situationen fertig, jedoch ist eine gute Vorbereitung immer von Vorteil.

Der Zauberkünstler Andreas Maier aus München ist mit seinem Zauberprogramm immer wieder auf Hochzeiten aufgetreten und gestaltet ganz individuelle Darbietungen, die perfekt auf die Situation und die Gäste abgestimmt sind. Und sollten Sie einen Zauberer aus Heilbronn suchen, kann ich Ihnen "Magic Oli Wonder" empfehlen. Für alle aus dem Raum Hannover kann ich Ihnen auch den Zauberer Simabu empfehlen.

In den meisten Fällen ist der beste Zeitpunkt dafür nach dem Abendessen aber noch vor dem Dessert. Planen Sie dafür ca. 30 Minuten ein. Wenn dann später am Abend die Tanzfläche eröffnet wird, sollte keine Unterbrechung mehr kommen. Es kann nämlich sonst sehr schwer sein, die Stimmung wieder aufzubauen. Wenn es eine Unterbrechung gibt, sollte sie also gut begründet sein und die Stimmung nicht zu sehr verändern.

Sonstige Einlagen

Auf keiner Hochzeit ist man vor den "sonstigen Einlagen" gefeit. Das können langatmige Reden sein oder unlustige Hochzeitsspiele. Wenn soetwas nicht vermeidbar ist, so planen Sie es doch am Nachmittag nach Kaffee und Kuchen ein. Lassen Sie solche Einlagen aber nur nach vorheriger Anmeldung zu. Ihr Trauzeuge oder der Zeremonienmeister hat dann die Aufgabe, das herauszufiltern, was Ihnen höchstwahrscheinlich nicht gefällt und den besten Zeitpunkt im Tagesprogramm dafür zu finden.

Was machen die Kinder?

Auch die Kinder wollen auf einer Hochzeit unterhalten werden. Wer also mit seinen Freunden einen schönen Tag verbringen will und vermeiden will, dass diese nur Babysitter spielen, der bereitet eine Kinderspielecke vor. Irgendwo am Rande des Festsaals wird eine Ecke mit Spielzeug, Bastelmaterial und vielleicht noch einer Decke oder Matratze vorbereitet. So können die Kleinen auch mal ein Nickerchen machen und die Eltern müssen nicht verfrüht die Feier verlassen.

Wenn die Kinder schon etwas älter sind und auch am Tisch Platz nehmen, kann eine kleine Tasche mit Lesestoff, Puzzeln oder Spielzeug die Zeit gut überbrücken. Kathrin Maier bietet individuelle "Gute-Laune-Beutel" für genau diesen Zweck an und kommt auch gerne vorbei, um am Tag Ihrer Hochzeit mit den Kindern zu basteln. Sehen Sie hier, welche Möglichkeiten es dabei gibt: ​www.kindergeburtstag-wolfratshausen.de​​​

Der Fotograf

Hochzeitsfotograf

Auch wenn ich diese Rubrik hier am Ende anbringe, ist doch genau der Fotograf für viele Brautpaare mit das Wichtigste an diesem Tag. Immerhin ist es seine Aufgabe, all diese wundervollen Momente stilvoll einzufangen und für die Ewigkeit zu bewahren. Leider gehört dieser Bereich nicht zu meiner Kernkompetenz. Daher kann ich auch keine persönlichen Tipps geben, möchte aber gerne zwei Fotografen empfehlen, mit denen ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Schaut euch doch mal die Seiten von Daniela Hillbricht (www.daniela-hillbricht.de) und von Paul Günther (www.paul-guenther.de) an.

Eine tolle Idee kann es auch sein, mehrere kleinere Digitalkameras auf den Tischen zu verteilen und die Gäste selber knipsen zu lassen. Natürlich ersetzt das keinen Profifotograf aber es können so ganz tolle und kreative Schnappschüsse entstehen. Wenn man dann auch noch die Möglichkeit hat, diese Fotos sofort auszudrucken, können die Gäste gleich noch während der Feier z.B. eine Collage für das Brautpaar gestalten. So entsteht Kommunikation, die Gäste sind beschäftigt und das Brautpaar bekommt noch ein ganz individuelles Geschenk. Ein kleiner Fotodrucker zum Mitnehmen wäre z.B. der Selphy CP1200 von Canon, mit dem ich selbst gute Erfahrungen gemacht habe. Damit können die Gäste über WLAN oder direkt über ihre SD Karte Fotos auf Fotopapier ausdrucken. Wer nach der Hochzeit keine Verwendung mehr dafür hat, kann ihn ja auch wieder weiterverkaufen.

Ein Buchtipp

​Wer sich noch weiter mit diesem Thema beschäftigen will und sich dabei auch noch köstlich amüsieren will, dem empfehle ich dieses Buch:

"Wer Ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen: Tipps vom Profi für die perfekte Hochzeitsfeier"

Der DJ Thomas Sünder beschreibt darin sehr humorvoll und nachvollziehbar, welche Gefahren bei der Hochzeitsplanung lauern und wie man diesen sehr einfach und effektiv begegnen kann.

www.andreas-zauberkunst.de




Last modified: 20. Januar 2018